UNPLUGGED

 

Das Feuilleton lebt von Ansichten, der Wirtschaftsteil von Wirklichkeit.

Studium der Slavistik mit den Sprachen Russisch und Polnisch, Politikwissenschaft und Geschichte. Abschluss M.A. an der Universität  Bonn. 1993 – 1994 Studium an der Lomonosov-Universität Moskau (MGU). Literaturwissenschaftliche Examensarbeit über die Groteske in der russischen Literatur am Beispiel der Frühwerke Michail Bulgakovs. Das Interesse für Literatur und für Osteuropa ist geblieben, auch wenn ich mich heute beruflich hauptsächlich mit wirtschaftspolitischen Themen beschäftige. Martin Walser sagt: „Das Feuilleton lebt von Ansichten, der Wirtschaftsteil von Wirklichkeit.“ Beides miteinander zu verbinden, ist eine großartige Aufgabe.

Ein Blog von Eva Schmidt - Journalistin und Moderatorin der Sendung makro bei 3sat

Ein Blog von Eva Schmidt - 

Journalistin und Moderatorin

© 2016-2018 Eva Schmidt

Links